Waldspaziergang der 3. Klassen

Am Mittwoch, den 27. September nützten die 3. Klassen das trockene Wetter für einen ausführlichen Walderkundungsgang.
Wir marschierten nach der Pause von der Schule weg, ausgerüstet mit festen Schuhen und einem gut gefüllten Rucksack. Nach etwa 25 Minuten Spaziergang auf dem alten Bahndamm, vorbei an Point, erreichten wir unser Wäldchen. Hier bildeten die Klassen Gruppen und erledigten viele Aufgaben. Die Kinder sammelten Waldfundstücke und entdeckten auch Dinge, die nicht in den Wald gehören z.B. ein Taschenmesser zum Pilzesammeln in einem Stoffsack.
Wer das wohl dort versteckt hat? Alle Schätze wurden später, sicher verwahrt, in leeren Eierkartons in die Schule getragen.
Anschließend gab es erstmal Brotzeit und dann verschiedene Spiel- und Erkundungsmöglichkeiten. Die Kinder konnten Naturmandalas auf dem Waldboden gestalten, Bäume blind ertasten und mit Spiegeln die Baumkronen erforschen.
Wir hatten viel Spaß und eigentlich waren alle traurig, als wir wieder zurück zur Schule gehen mussten. Manche Kinder wollten am Nachmittag gleich wieder in den Wald gehen.
Ob das wohl ein Kind wirklich gemacht hat?

Sammelliste